GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

Die Sprache, der Mensch, das Gesetz - Martin Bubers Anthropologie aus dem Geiste des Judentums

Mit Prof. Dr. Bernd Witte, Germanist,
Hauptherausgeber der Martin Buber Werkausgabe

25. Oktober 2021

Haus der Universität - 19.00 Uhr
Schadowplatz 14, Düsseldorf


In „Urdistanz und Beziehung“ (1950) hat Martin Buber die Sprache „das große Merkmal des menschlichen Miteinanders“ genannt. In einem ersten Abschnitt wird das spezifische Sprachverständnis Bubers und dessen Beziehung zur jüdischen Auffassung von der „mündlichen Lehre“ untersucht. Anschließend wird er anhand der „Verdeutschung der Bibel“ (1925 – 1961) Bubers Praxis des Sprachgebrauchs beispielhaft vorführen. Drittens soll in einer Analyse von Bubers wichtigstem Werk der Bibelkritik mit dem schlichten Titel „Moses“ (1948) auf die Fundierung seiner Anthropologie und Gesellschaftstheorie im Text der biblischen Überlieferung verwiesen werden. Am Ende wird die Frage zu stellen sein: Ist Bubers Versuch, dem heutigen Menschen die Bibel und das Judentum nahezubringen, gescheitert?

•    Zutritt gibt es im Haus der Universität ab dem 11. Oktober nur für "2G", also für geimpfte und genesene Personen. Das wird am Eingang genau kontrolliert.

•    Außerdem wird der Vortrag als hybride Veranstaltung angeboten, d.h. man kann sich auch für eine Online-Teilnahme anmelden.

Gemeinsam mit Evangelischer Stadtakademie und HdU