GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

Gandhi, Buber und die Verfolgung der Juden - ein pazifistisches Dilemma

Vortrag von Simone Pöpl, Düsseldorf

18. Februar 2020


Haus der Kirche - 18.00 Uhr
Bastionstr. 6, Düsseldorf


Auf Drängen seiner jüdischen Freunde veröffentlichte Mahatma Gandhi 1938 nach dem Novemberpogrom seine Stellungnahme zum Zionismus. Darin bestritt er das Recht der Juden, in Palästina zu siedeln und hielt an seiner Überzeugung fest, dass auch im Angesicht des nationalsozialistischen Terrors gewaltloser Widerstand die moralisch gebotene Option sei. In einem offenen Brief versuchte unter anderem Martin Buber auf Gandhi einzuwirken. Die Referentin wird die Hintergründe für Gandhis Positionierung beleuchten und diskutiert die Frage, wo Gewaltlosigkeit und Pazifismus an ihre Grenzen stoßen.