GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

„Zionistische Protokolle“ - „Kalergi-Plan“ - „Großer Austausch“ - Antisemitische Agitation und Gewalt in der Geschichte der Bundesrepublik

Vortrag von Dr. Niklas Krawinkel, Frankfurt a. M.

26. Mai 2021


18.00 Uhr
Online via Zoom


Antisemitismus war und ist das Masternarrativ der extremen Rechten. Während in Teilen dieses Milieus judenfeindliche Äußerungen seit 1945 nur noch verklausuliert zu vernehmen waren, sahen andere keinen Grund zur Mäßigung. Kriegsniederlage und „Schuldkult“, deutsche Teilung, sinkende Geburtenzahlen, Migration - kaum ein Thema, das die extreme Rechte bewegte, das nicht letztendlich auf jüdische Urheberschaft zurückgeführt wurde. Der Vortrag wirft Schlaglichter auf antisemitische Inhalte und Gewalt der extremen Rechten.

Dr. Niklas Krawinkel hat Geschichte und Soziologie studiert und über Hans Gmelin promoviert. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl zur Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust an der Uni Frankfurt.

Anmeldung erforderlich

Gemeinsam mit Respekt und Mut