GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

Frauen als NS-Täterinnen

Vortrag von Sandra Franz, Historikerin und Leiterin der Villa Merländer

12. März 2020


Mahn- und Gedenkstätte - 19.00 Uhr
Mühlenstr. 29, Düsseldorf


In der Diskussion um „bemerkenswerte“ Frauen geht es eigentlich immer um positive Beispiele. Aber zu einem gleichberechtigten Blick auf die Gesellschaft gehört auch das „Recht“ als Frau Täterin zu sein. Unter anderem anhand von lokalen Beispielen wie Herta Oberhäuser oder Hermine Ryan-Braunsteiner beleuchtet der Vortrag die Rolle von Täterschaft und Geschlecht. Dabei werden sowohl die Handlungsoptionen von Frauen im Nationalsozialismus aufgezeigt als auch ihre jeweiligen Möglichkeiten zur Einflussnahme. Zur Sprache kommt dabei auch die Frage, wie Täterinnen im Vergleich zu Tätern in der juristischen und gesellschaftlichen Aufarbeitung nach 1945 behandelt wurden.

Eintritt frei

Gemeinsam mit der Mahn- und Gedenkstätte und der Villa Merländer