GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

Führung über den jüdischen Friedhof in Ratingen Hösel am Blomericher Weg

Mit Hanna Eggerath und Helmut Neunzig

13. September 2015


Treffpunkt Hauptbahnhof - 12.45 Uhr
Rückkehr ca. 17.00 Uhr


Wir laden herzlich zu einer Führung über den jüdischen Friedhof am Blomericher Weg in Hösel ein, der seit der Kommunalreform von 1929 zum Amt Angerland gehörte und seit der Gebietsreform von 1975 Bestandteil der Stadt Ratingen ist. Seitdem wird der Friedhof, hoch oben im Wald gelegen, von dieser pflegerisch betreut.

Aber nicht die Ratinger Juden, sondern die Juden der Gemeinde Kettwig vor der Brücke nutzten diesen als Begräbnisplatz. 1888 wurde er auf Verlangen der Herrschaft Hugenpoet an den Görscheider Weg, seit 1975 zur Stadt Heiligenhaus gehörig, verlegt. Doch ohnehin waren die Verbindungen der Juden in der hiesigen ländlichen Region eng. Als Viehhändler oder Metzger, einer kleinen Minderheit zugehörig, standen sie in regelmäßigem Kontakt. Die alten Grabsteine sind ein beredtes Zeugnis der Vergangenheit, sie dokumentieren die kulturelle Vielfalt des Landjudentums in dieser Region vom 18. Jahrhundert bis zum Beginn der NS-Diktatur im Jahr 1933.

Wir werden geführt durch Hanna Eggerath und Helmut Neunzig, die sich in den letzten Jahren intensiv mit diesem Friedhof beschäftigt haben. Zuletzt veröffentlichten sie ein Buch unter dem Titel „ Ihr Andenken sei ihnen zum Segen“, in dem die Grabsteine dokumentiert werden und sie versucht haben, die Lebensgeschichten der Mitglieder der jüdischen Gemeinde Kettwig vor der Brücke zusammenzustellen.

Anmeldung erforderlich!

Weitere Informationen zu Ablauf und Anmeldung hier:
Info-Flyer