GCJZ Düsseldorf siteheader

Gesellschaft CJZ Düsseldorf

Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Düsseldorf e.V.
Bastionstraße 6
40213 Düsseldorf

Fon 02 11 / 9 57 57 792
Fax 02 11 / 9 57 57 8792

E-Mail info@cjz-duesseldorf.de
Homepage www.cjz-duesseldorf.de

Deutsch-israelische Beziehungen von Adenauer über Brandt bis Merkel und Gabriel

Vortrag von Ulrich Sahm, Journalist, Jerusalem

01. Februar 2018


Jüdische Gemeinde - 19.00 Uhr
Paul-Spiegel-Platz 1, Düsseldorf


Die deutsch-israelischen Beziehungen waren wegen oder infolge der Shoa immer sehr vielschichtig und kompliziert. Bis heute wird über die „ewigen“ Wiedergutmachungszahlungen geklagt, was bei genauem Hinschauen ungerechtfertigt ist. Dabei werden viele Dinge und Verschwörungstheorien vermischt. Heute geht es um die Lieferung von U-Booten an Israel und um einen ziemlich gescheiterten Antrittsbesuch von Bundesaußenminister Sigmar Gabriel in Israel, während Bundeskanzlerin Angela Merkel zuvor die Sicherheit Israels zur „Staatsraison“ Deutschlands erklärt hatte. In diesem Zusammenhang steht auch die Propaganda des Muftis von Jerusalem, die dieser für die Nazis in arabischer Sprache über den Rundfunk verbreitete. Die Wirkung dieser Sendungen aus dem Berlin der 1930er Jahre ist bis heute spürbar.

Gemeinsam mit Jüdischer Gemeinde und DIG.